Mike Schneider (2009): Kalkulation von Reverse bzw. Lifetime Mortgages

Schneider, Mike

Kalkulation von Lifetime bzw. Reverse Mortgages - Eine kritische Analyse am Beispiel des US-amerikanischen Home Equity Conversion Mortgage (HECM)-Modells

Dissertationsschrift

Aus der Reihe: Schriftenreihe des European Center for Financial Services

2009. XXXVI, 466 S. Mit 78 Abb. u. 47 Tab. Geb.
ISBN: 978-3-8349-1333-3 - Sofort lieferbar

 

Innovativ: Internationale Märkte für Immobilienverzehrprodukte

Lifetime bzw. Reverse Mortgages sind Kreditprodukte, die in Deutschland bislang am Markt nicht verfügbar sind. Ältere Wohneigentümer erhalten durch die Beleihung ihres Eigenheims frische Liquidität, ohne über die gesamte Laufzeit Zins- und Tilgungsleistungen erbringen zu müssen. Als Eigentümer der Immobilie behält der Kunde das lebenslange Wohnrecht. Der gesamte Kreditbetrag inkl. sämtlicher Zinsen wird erst fällig, wenn der Kreditnehmer verstorben ist. International sind diese Produkte daher als Lifetime bzw. Reverse Mortgage – Lebenshypothek bzw. umgekehrte Hypothek – bekannt geworden. In diesem Buch werden die Funktionsweise von Lifetime bzw. Reverse Mortgages sowie ihre Kalkulation am Beispiel des US-amerikanischen HECM-Modells vorgestellt. Eine ausführliche kritische Analyse wird genutzt, um auf Basis eines adjustierten Modells erstmalig Auszahlungsgrößen für Deutschland zu generieren.
Das Buch wendet sich an Dozierende und Studierende der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Banken und Immobilien sowie an Fach- und Führungskräfte in Kreditinstituten.

Dr. Mike Schneider war wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Bernd Rolfes am Lehrstuhl für Banken und Betriebliche Finanzwirtschaft der Universität Duisburg-Essen (Campus Duisburg), Mercator School of Management. Er ist heute Vorstandsassistent bei der WGZ BANK, Düsseldorf, und Associate Researcher am ecfs.

Dr. Mike Schneider erhielt für seine Doktorarbeit im Fachbereich Betriebswirtschaft an der Universität Duisburg-Essen den 2. Preis der National-Bank.


Aus dem Inhalt

Instrumente des Immobilienkapitalverzehrs im internationalen Kontext
Kalkulation von Lifetime Mortgages am Beispiel des US-amerikanischen HECM-Modells
Alternative Kalkulationsansätze im Hinblick auf die Separierung von Wertbeiträgen

Zielgruppe

Dozierende und Studierende der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Banken und Immobilien
Fach- und Führungskräfte in Kreditinstituten

Über den/die Autor(en)

Dr. Mike Schneider war wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Bernd Rolfes am Lehrstuhl für Banken und Betriebliche Finanzwirtschaft der Universität Duisburg-Essen (Campus Duisburg), Mercator School of Management. Er ist heute Vorstandsassistent bei der WGZ BANK, Düsseldorf, und Research Associate am ecfs.

Hier finden Sie das Inhaltsverzeichnis 

Über die Seite des Gabler-Verlags können Sie einen Blick in das Buch werfen:

http://www.gabler.de/index.php;do=show/site=g/book_id=16895/sid=8357396a32ac3bb9246b3f5eec25d741

Aktuelles

03.03.2010
Derzeitiger Stand der Immobilienrente in Deutschland
  In den vergangenen Monaten hat sich auf dem Gebiet der... 
[mehr]
Kommentar

Alfredo Varrati: Prestito ipotecario vitalizio, Home Equity Release now available in Italy. 
Reverse mortgages have been introduced into the Italian framework by law n. 284... 
[mehr]