Mike Schneider (2007): Erfahrungen mit Instrumenten des Imobilienkapitalverzehrs

Abstract:

 

Wohneigentum für die Versorgung im Alter zu aktivieren und gegen eine Leibrente an einen Dritten zu veräußern, ist hierzulande nur schwer vermittelbar. Erste institutionalisierte Produkte wurden bisher kaum nachgefragt und meist bereits nach der Pilotphase wieder eingestellt. Im europäischen Ausland lief es mitunter nicht besser. Lediglich in angelsächsischen Ländern haben sich Instrumente des Immobilienkapitalverzehrs fest etabliert. Aus den Erfahrungen dieser Märkte könne man in Deutschland lernen und, so hofft der Autor, doch noch vergleichbare Produkte - sogar ohne staatliche Eingriffe - für einen Markt schaffen, der dies aber bislang nicht will. (Red.)

 

 

Autor: Mike Schneider

Zeitschrift: Immobilien & Finanzierung

Ausgabe: Heft 17

Jahr: 2007

Seite: 20-23

 

Den Artikel können Sie hier lesen bzw. downloaden

 

Die Redaktion "Immobilien & Finanzierung" stellt den Artikel mit freundlicher Unterstützung zum Download zur Verfügung.

 

 

 

Aktuelles

03.03.2010
Derzeitiger Stand der Immobilienrente in Deutschland
  In den vergangenen Monaten hat sich auf dem Gebiet der... 
[mehr]
Kommentar

Richard Coon: Home Equity Release key product features
Whilst there are significant differences between markets the company believes... 
[mehr]