Richard Coon (2007): Home Equity Release – Experiences from abroad

Abstract:

Dass ein Anbieter, der Eigenheime gegen Rentenzahlungen kauft, sein Geschäftsfeld als Wachstumsmarkt sieht, ist legitim. Und tatsächlich ist die Dynamik des Unternehmens, das über Neuseeland hinaus auch in Australien, Großbritannien und Spanien Präsenz zeigt, beeindruckend. Weitere Länder sollen nach dem Willen des Autors folgen. Doch Deutschland zählt er nicht dazu, denn erstens ist hier die Eigentumsquote zu niedrig, zweitens steigen die Preise für Wohnungen nur langsam und drittens sind hiesige Eigenheimbesitzer nicht hoch genug verschuldet. Letzteres dürfte kaum bedauert werden. (Red.) 

 

Autor: Richard Coon

Zeitschrift: Immobilien & Finanzierung

Ausgabe: Heft 17

Jahr: 2007

Seite: 24 f.

 

Den Artikel können Sie hier lesen bzw. downloaden

 

Die Redaktion "Immobilien & Finanzierung" stellt den Artikel mit freundlicher Unterstützung zum Download zur Verfügung.
Aktuelles

03.03.2010
Derzeitiger Stand der Immobilienrente in Deutschland
  In den vergangenen Monaten hat sich auf dem Gebiet der... 
[mehr]
Kommentar

Wolfgang von Nostitz: So sicher wie das Amen...
...wird das Model „Heim und Rente" auch in Deutschland kommen. Etwa... 
[mehr]